SPS-Hardwarelösungen von VIPA

Die VIPA-SPS-Familie ist S7-kompatibel. MH Datentechnik liefert IHnen nicht nur die Vipa-Komponenten, sondern wir "bundeln" Ihnen gerne auch die Touchpanel Hardware z.B. mit zenon als HMI/Visualisierungssystem

System 100V

System 200V

System 300S

System 500S

Touchpanels / HMI


Serie 100V

Das kompakte Steuerungssystem
100V mit seiner kompakten Micro-Bauform ist programmierbar mit WinPLC7 und/oder STEP®7 von Siemens.
Seine hohe Leistunsfähigkeit basiert auf dem S7-300er Befehlsvorrat.
100V bietet Ihnen neben seiner enormen Vielseitigkeit im Einsatz,
auch fast uneingeschränkte Flexibilität und hohe Wirtschaftlichkeit. Unsere Micro-SPSen sind wegen ihrer Kompaktheit bestens für kostenintensive und kleine Applikationen geeignet, zumal CPUs und Feldbus-Module durch
das Stecken von Erweiterungsmodulen auf bis zu 160 I/O-Punkte effizient erweitert werden können. Features VIPA 100V Innovative Datensicherungskonzepte
  • Integrierter Arbeitsspeicher - Betrieb auch ohne zusätzliche Speicherkarte!
  • Integrierter ROM-Speicher für beständiges Sichern von Programm und Daten
  • Integrierter akkugepufferter RAM-Speicher
  • Unterstützung von handelsüblicher MMC-Karten zum Sichern von Programm und Daten
  • Hohe Flexibilität in Anwendung & Applikation
  • MPI-Schnittstelle on Board
  • Zentral und dezentral einsetzbar
  • Flexibel erweiterbar mit bis zu vier Signal- und Funktionsmodulen
  • Langfristige Investitionssicherheit
  • Wartungsfreie Federzugklemmtechnik
  • Frontstecker inklusive
  • 24 Monate Garantie
  • Zertifizierungen: CULUS und CE
    • 112-4BH02,CPU 112 - Micro-SPS,8 (12) Eingänge,8 (4) Ausgänge,8 kB Arbeitsspeicher, 16 kB Ladespeicher
    • 114-6BJ02,CPU 114 - Micro-SPS,16 (20) Eingänge,8 (4) Ausgänge,16 kB Arbeitsspeicher, 24 kB Ladespeicher
    • 114-6BJ03,CPU 114 - Micro-SPS,16 (20) Eingänge,8 (4) Ausgänge,24 kB Arbeitsspeicher, 32 kB Ladespeicher
    • 114-6BJ04,CPU 114 - Micro-SPS,16 (20) Eingänge,8 (4) Ausgänge,32 kB Arbeitsspeicher, 40 kB Ladespeicher
    • 114-6BJ03,CPU 114 - Micro-SPS,16 (20) Eingänge,8 (4) Ausgänge,24 kB Arbeitsspeicher, 32 kB Ladespeicher
    • weitere CPU-Typen unter www.vipa.de

    Serie 200V

    Technische Beschreibung

    Das modulare Steuerungssystem
    200V ist das modulare Steuerungssystem für den zentralen und dezentralen Einsatz, programmierbar mit WinPLC7 und/oder STEP7 von Siemens. Seine Kompaktheit, in Verbindung mit dem S7-300er Befehlsvorrat machen es zu einem besonders leistungsfähigen System. Mit den umfangreichen Kommunikations- und Feldbus-Modulen unterstützt das System auch komplexe Anlagentopologien und ist weltweit zu tausenden im Einsatz. Das durchdachte Modulkonzept ermöglicht Ihnen den kundenindividuellen Einsatz, bis in den mittleren Leistungsbereich hinein - für nahezu jede Anwendung. Features VIPA 200V
    Innovative Datensicherungskonzepte

  • Integrierter Arbeitsspeicher - Betrieb auch ohne zusätzliche Speicherkarte!
  • Integrierter ROM-Speicher für beständiges Sichern von Programm und Daten
  • Integrierter akkugepufferter RAM-Speicher
  • Unterstützung von handelsüblichen MMC-Karten zum Sichern von Programm und Daten
  • Umfassende Kommunikationsfähigkeit und zeitgemäße Protokolle
  • MPI-Schnittstelle on Board
  • Ethernet on board, ISO on TCP, TCP/IP, UDP, RFC1006, ModBUS on TCP
  • Unterstützung von PROFIBUS, PROFIBUS DP, CANopen, DeviceNET, CANbus, INTERbus
  • Hohe Flexibilität in Anwendung & Applikation
  • Zentral und dezentral einsetzbar
  • Fein granulierbar, binär bis auf 8DIO
  • Modular erweiterbar
  • Zentral bis zu 32 Module einsetzbar, direkt an der CPU!
  • Langfristige Investitionssicherheit

    • 215-1BA02,CPU 215 - SPS-CPU,96 kB Arbeitsspeicher,144 kB Ladespeicher,
    • 214-1BA03,CPU 214 - SPS-CPU,96 kB Arbeitsspeicher,144 kB Ladespeicher
    • 216-2CM02,CPU 216CAN - SPS-CPU,CANopen-Master,128 kB Arbeitsspeicher,192 kB Ladespeicher
    • Weitere CPU´s auf www.vipa.de

    Serie 300S

    Das High-Speed Steuerungssystem 300S, powered by "SPEED7 ", macht dieses System zu einem der weltweit schnellsten und leistungsfähigsten, µC basierenden Systeme, programmierbar mit WinPLC7 und/oder STEP7 von Siemens. Die CPUs mit SPEED7-Technologie überzeugen nicht nur durch ihre herausragende Geschwindigkeit. Reaktions- und Signalverarbeitungszeit kann , wenn nötig effizient gesteigert werden - mit dem optionalen SPEED-Bus, von VIPA. Das einzigartige MemoryManagement (Speichererweiterungskonzept) von VIPA ermöglicht die Speicheranpassung durch einen einfachen Wechsel der MicroMemoryCard, ohne die CPU austauschen zu müssen. Zur Sicherung Ihres Know-how steht Ihnen unser weltweit anerkanntes AdvancedKnowHow-Protect zur Verfügung. Die attraktive Auswahl an bereits integrierten Kommunikationsschnittstellen wie beispielsweise Ethernet sichern Ihnen Komfort und Flexibilität. Besonders nützlich: Der Betrieb unserer 300S CPUs ist auch ohne zusätzliche Speicherkarte möglich. Bei Bedarf kann der integrierte Arbeitsspeicher je nach CPU-Typ bis auf 8MByte mit der VIPA MCC – MemoryConfigurationCard - individuell erweitert werden. Die 300S-CPU wächst mit Ihrer Programmierung mit. Alle 300S-CPUs sind standardmäßig mit Ethernet, für PG-/OP-Kommunikation, ausgestattet. Unsere -300S-COMPACT-CPUs, mit integrierter SPEED7 Technologie und E/A-Peripherie, sind besonders für kostensensitive Applikationen geeignet. Unsere 300S ist mit ihrer High-Speed-Performance, den skalierbaren Speichern und herausragenden Kommunikationsmöglichkeiten, für nahezu alle anspruchsvollen Applikationen einsetzbar. Features VIPA 300S
    High Speed für jede Anwendung
  • Integrierter SPEED7-Prozessor für herausragende Performance
  • Optionaler SPEED-Bus für die Erweiterung mit High-Speed Signalmodulen und Kommunikationsprozessoren
  • Cleveres Speicher-Management & Datensicherheit
  • Integrierter Arbeitsspeicher - Betrieb auch ohne zusätzliche Speicherkarte!
  • Flexibler Arbeitsspeicherausbau durch nachträgliches Stecken einer MemoryConfigurationCard (MCC)
  • Integrierter, akkugepufferter RAM-Speicher
  • Für den Know-how steht unser sicheres AdvancedKnowHow-Protect zur Verfügung
  • Umfassende Kommunikationsfähigkeit und zeitgemäße Protokolle
  • Ethernet-, PROFIBUS-DP-, serial RS485 and MPI interface on board
  • Optional: Profinet, CANopen, Interbus, Seriel, Modbus RTU, Modbus on TCP, UDP, RFC1006, EtherCAT
  • Hohe Flexibilität in Anwendung & Applikation
  • Bauform der S7-300 von Siemens
  • Mischbetrieb von VIPA und Siemens Baugruppen möglich
  • Modular erweiterbar
  • Schnelle Analogmodule: Wandlung von 4 analogen Kanälen in 100 µs
  • Flexible Digitalmodule: Reaktionszeit der Kanäle frei justierbar zw. 2,65 µs bis zu 40 ms
  • Langfristige Investitionssicherheit
  • Zentral bis zu 32 Module einsetzbar - direkt an der CPU!
  • Individuell steigerbare Reserven in Leistung und Kapazität
  • 24 Monate Garantie
  • Zertifizierungen: cULus und CE
  • Datenserver

    • 314-2AG12,CPU314SB/DPM - SPEED7-Technologie,SPEED7-Technologie,256 kB Arbeitsspeicher,Speicher erweiterbar (max. 512 kB),PROFIBUS-DP-Master / PtP (umschaltbar)
    • 313-6CF13,CPU313SC/DPM - SPEED7-Technologie,SPEED7-Technologie,16 x DI, 16 x DO,128 kB Arbeitsspeicher,Speicher erweiterbar (max. 512 kB),PROFIBUS-DP-Master / PtP (umschaltbar)
    • 314-6CG13,CPU314SC/DPM - SPEED7-Technologie,SPEED7-Technologie,24 x DI, 16 x DO, 8 x DIO, 4 x AI, 1 x AI Pt100, 2xAO,256 kB Arbeitsspeicher,Speicher erweiterbar (max. 1 MB),PROFIBUS-DP-Master / PtP (umschaltbar)

    Serie 500S

    Technische Beschreibung

    System 500S
    500S, powered by "SPEED7 ", ist eines der weltweit schnellsten Steuerungssysteme, programmierbar mit WinPLC7 und/oder STEP7 von Siemens. Bei unserer 500S-CPU, mit dem einzigartigen MemoryManagement (Speichererweiterungskonzept) von VIPA, kann der integrierte Arbeitsspeicher, auch nachträglich, bis auf 8MByte erweitert werden. Unsere 500S CPU ist speziell für den Einsatz innerhalb eines PCs mit PCI-Schnittstelle konzipiert. Im Lieferumfang ist ein OPC-Server für die Kommunikation zwischen CPU und PC enthalten. Der Anschluss der Peripherie erfolgt über die integrierte PROFIBUS-DP-Master-Schnittstelle. 500S CPUs sind generell mit einer Ethernet-Schnittstelle für PG-/OP-Kommunikation ausgestattet. Die CPU 517S/NET wurde um einen sehr schnellen Ethernet CP für die Kommunikation via Netzwerk erweitert. Unsere SPEED7 High-Speed- Performance und der skalierbare Speicher empfehlen dieses System für komplexe Steuerungsaufgaben. Features VIPA 500S High Speed für jede Anwendung

  • Integrierter SPEED7-Prozessor für Top-Performance und optionale Steigerung der Performance
  • Clevere Speicher-Management & Datensicherheit
  • Integrierter Arbeitsspeicher - Betrieb auch ohne zusätzliche Speicherkarte!
  • Flexibler Arbeitsspeicherausbau durch Stecken einer MemoryConfigurationCard (MCC
  • )
  • Integrierter akkugepufferter RAM-Speicher
  • Externe Spannungsversorgung der CPU für den autarken Betrieb
  • Umfassende Kommunikationsfähigkeit und zeitgemäße Protokolle
  • Ethernet-, PROFIBUS-DP- und MPI-Schnittstelle on Board
  • Langfristige Investitionssicherheit
  • 24 Monate Garantie
  • Zertifizierungen: cULus und CE
  • Die System 500S SPEED7-CPU stellt eine vollwertige SPS-CPU in Form einer PCI-Bus-Karte für PC-basierte Anwendungen dar. Unterstützt werden die Windows- Betriebssysteme 98, ME, NT4, 2000 und XP. Der Leistungsumfang entspricht dem einer SPEED7 CPU aus dem System 300S. Die Programmierung erfolgt über die Standard-Programmiertools WinPLC7 oder STEP7 von Siemens. Für die Anbindung an die Prozessebene stehen eine MPI- sowie eine PROFIBUS-DP-Master-Schnittstelle zur Verfügung. Je nach CPU-Typ ist zusätzlich ein CP 543 für Kommunikationsaufgaben integriert. Zum Lieferumfang gehört der OPC-Server. Nach der Hardwareinstallation wird die Steckkarte vom PC als "Intel Ethernet-Schnittstelle" eingebunden. Um die Steckkarte unabhängig vom PC zu betreiben, wird diese extern mit DC 24V versorgt. In den CPUs des Systems 500S ist der Speicher für Code und Daten bereits integriert. Er kann durch Stecken einer MCC Speichererweiterungskarte in den MMC-Slot erweitert werden. Zum Sichern von Programm und Daten werden ebenfalls Standard MMC-Cards unterstützt. Durch die hohe Performance und den skalierbaren Speicher sind die CPUs des Systems 500S besonders für komplexe Steuerungsaufgaben geeignet. Betriebssicherheit
  • Externe Spannungsversorgung der CPU (autarker Betrieb)
  • ESD/Burst gemäß IEC 61000-4-2/IEC 61000-4-4 (bis Stufe 3)
  • Schockfestigkeit gemäß IEC 60068-2-6 / IEC 60068-2-27 (1G/12G)

    • 515-2AJ02,CPU 515S/DPM - SPEED7-Technologie,SPEED7-Technologie,1 MB Arbeitsspeicher,Speicher erweiterbar (max. 2 MB),PROFIBUS-DP-Master
    • 517-2AJ02,CPU 517S/DPM - SPEED7-Technologie,SPEED7-Technologie,2 MB Arbeitsspeicher,Speicher erweiterbar (max. 8 MB),PROFIBUS-DP-Master
    • 517-4NE02,CPU 517SN/NET - SPEED7-Technologie,SPEED7-Technologie,2 MB Arbeitsspeicher,Speicher erweiterbar (max. 8 MB),PROFIBUS-DP-Master und CP 543

    Bedienen und Beobachten

    Technische Beschreibung

    Bedienpanels mit Touchscreen

    Die VIPA Touch Panel Familie eignet sich für alle Einsatzbereiche in der Fabrik-, Prozess- und Gebäudeautomation. Die VIPA Touch Panels sind durch das Aluminiumdruckgussgehäuse mechanisch besonders robust. Mit der frontseitigen Schutzart IP65 bestehen diese Geräte auch in rauer Industrieumgebung. Das Portfolio reicht vom 5,7“ QVGA-Monochrom- bis zum 12,1“ SVGA-TFT Farbdisplay. Die kompakte Bauform ermöglicht den Einsatz der VIPA Touch Panels auch unter beengten Platzverhältnissen. Die Panels können sowohl horizontal als auch vertikal betrieben werden. Merkmale:
  • Display-Größen - 5,7“ bis 12,1“
  • Display-Typ - STN LCD monochrom und TFT color
  • Prozessor - Xscale 520 MHz oder 800 MHz
  • Speicher integriert sowie mit SD, MMC, und CF Typ II Card erweiterbar
  • Schnittstellen - RS232-, RS485-, RS422-, MPI-, PROFIBUS-DP-Slave, Ethernet RJ45-, USB-A- und USB-B-Schnittstellen on Board (je nach Variante)
  • Inklusive des Betriebssystems Windows CE 5.0 Core oder Windows Embedded CE 6.0 (je nach Touch Panel Typ)
  • Visualisierungssystem zenon
  • Bedien- und projektierungsfreundlich
  • CFR21 Teil 11-Unterstützung
  • Remoteverwaltung für Projektierung und Fernwartung
  • Stör- und Betriebsdatenerfassung mit Auswertungsmöglichkeit
  • Archivierung von Prozessdaten mit Trendkurve
  • Umfangreiche Symbolbibliothek
  • Umfangreiche Treiberbibliothek
  • Leistungsfähiges Alarmmanagement
  • Web-Server-Zugriff via Web-Browser mit Java-Unterstützung
  • Multilinguale Sprachunterstützung
  • Auch in Kombination mit Steuerungen anderer Hersteller einsetzbar
  • 24 Monate Garantie
  • TPC Touchpanel

    Technische Beschreibung

    Touchpanels